Seite drucken
69
  
Tageszitat

In den eigenen vier Wänden darf man nicht predigen da muss man leben.

Paul Deitenbeck
Weitere Artikel zum selben Thema
Tageszitat
Tageszitat
Der ist kein Narr, der loslässt, was er nicht behalten kann, damit er das gewinnt, was er nicht mehr verlieren kann Jim Elliot
Tageszitat
Das ungeborene Baby ist im modernen Staat weit weniger geschüzt als ein Meerschweinchen. Arthur Ernest Wilder-Smith
Tageszitat
Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit. Mark Twain
Tageszitat
Danksagung befreit von falschen Vorstellungen und bewahrt vor extremen und krank machenden Temperaturschwankungen des Glaubens. Friedhold Vogel
Tageszitat
Wer zum Glück in der Welt beitragen möchte, der sorge zunächst einmal für eine glückliche Atmosphäre im eigenen Haus. Albert Schweitzer  
Tageszitat
Ein Volk, das die Zehn Gebote nicht achtet, ist ein verlorenes Volk. Theodore Roosevelt
Tageszitat
Wenn zwei sich einig sind, etwas Verkehrtes zu tun, wird das Verkehrte damit nicht richtig. Markus Schäller  
Tageszitat
Die beste Auslegung eines biblischen Textes ist immer noch die Auslebung. Arno Backhaus
Tageszitat
Es geht darum, dass unser Herz ganz an Christus hängt! Dann erst finden alle anderen Dinge ihren Platz. Arne Völkel
Tageszitat
Gott ist gut! Wer keinen Grund für frohen Dank mehr kennt, hat einen klaren Grund zur Umkehr gefunden. Michaela Voss
Tageszitat
Gott hat zwei Wohnungen: eine im Himmel, die andere in einem demütigen und dankbaren Herzen. Isaak Walton
Tageszitat
Erwirb so viel du kannst; spare so viel du kannst; gib so viel du kannst. John Wesley
Tageszitat
Es ist nicht meine Angelegenheit, an mich zu denken. Meine Angelegenheit ist es, an Gott zu denken. Es ist Gottes Sache, an mich zu denken. Simone Weil
Tageszitat
Wahre Freundschaft ist eine langsam wachsende Pflanze. George Washington    
Tageszitat
Das Betrachten der Natur sollte den Menschen zur Anbetung hinführen und aus ihm einen überzeugten und dankbaren Gläubigen machen. Arthur Ernest Wilder-Smith
Tageszitat
Manchen Menschen macht es Sorgen, dass sie nicht wissenschaftlich beweisen können, dass Gott existiert. Aber müssen wir wirklich eine Kerze anzünden, um die Sonne sehen zu können?&
Tageszitat
Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grunde des Bechers wartet Gott." Werner Heisenberg, Nobelpreisträger
Tageszitat
Lobe Gott für alles, was Du hast. Vertraue ihm in allem, worum Du bittest! John Wesley
Tageszitat
Es bekommt einem Diener schlecht danach zu trachten, reich, groß und berühmt zu werden in dieser Welt, in der sein Herr arm, unbedeutend und verachtet war. Georg Müller
Tageszitat
Die Welt bedarf nicht so sehr großer Geister, als vielmehr guter Männer, die ein Segen für ihre Heime sind. Ellen G. White
Tageszitat
Nur Staunende können anbeten und nur Anbeter lernen es, mehr und mehr zu staunen. Friedhold Vogel
Tageszitat
Gott lässt zu, was er hasst, um zu erreichen, was er liebt! Joni Eareckson-Tada
Tageszitat
Wenn ich in mir eine Sehnsucht spüre, die durch keine Erfahrung dieser Welt gestillt werden kann, ist die wahrscheinlichste Erklärung dafür, dass ich für eine andere Welt geschaf
Tageszitat
Wie beim Licht des anbrechenden Tages die Sterne alle verborgen sind, verblasst irdisches Vergnügen, wenn Jesus offenbar wird. John Newton, Physiker
Tageszitat
Wir werden die Zeit zum Gebet niemals haben, wir müssen sie uns nehmen. Richard Forster
Tageszitat
Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei - und in dieser Zeit mache ein Nickerchen. (Abraham Lincolm, früherer Präsident USA)
Tageszitat
Wer in den falschen Zug eingestiegen ist und im Gang in die entgegengesetzte Richtung läuft, kommt trotzdem nicht ans Ziel. Dietrich Bonhoeffer
Tageszitat
Was von allen akzeptiert wird, ist aller Wahrscheinlichkeit nach falsch! (Paul Valéry)
Tageszitat
Wir brauchen Gott, aber wir wollen ihn oft nicht. Er braucht uns nicht, aber er will uns immer. Karl Geyer
Tageszitat
Jesus stellt das Zentrum, das Ziel von allem dar. Wenn man ihn nicht kennt, so vermag man nichts wirklich wahrzunehmen, weder von der welt noch von einem selbst. (Blaise Pascal)
 zurück